Company statt Quote - Das Unternehmen entscheidet über sein Personal (49. JuliA-Landeskongress)

Aus Beschlusssammlung der JuliA Sachsen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Jungliberale Aktion Sachsen lehnt die Quotierung von Führungspositionen in Unternehmen nach Geschlecht, ethnischer Herkunft oder Religion ab. Restriktive Maßnahmen wie beispielsweise eine Frauenquote stehen dem Gleichheitsgrundsatz unserer Verfassung sowie der unternehmerischen Entscheidungsfreiheit diametral entgegen. Das Unternehmen selbst und nicht der Staat legen die Kriterien zur Personalauswahl fest, um die gesteckten Unternehmensziele zu erreichen.