Durst löschen – Gesundheit fördern – Leistung steigern (68. JuliA-Landeskongress): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Beschlusssammlung der JuliA Sachsen
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Wir fordern, dass alle Schülerinnen und Schüler im Unterricht und in den Pausen uneingeschränkt und ohne vorher das Lehrpersonal um Erlaubnis fragen zu müs…“)
 
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 2. Mai 2020, 17:19 Uhr

Wir fordern, dass alle Schülerinnen und Schüler im Unterricht und in den Pausen uneingeschränkt und ohne vorher das Lehrpersonal um Erlaubnis fragen zu müssen, alkoholfreie Getränke trinken dürfen.

Ausnahmen stellen dabei Situationen dar, in denen das Trinken im Sinne der Sicherheit der Lernenden untersagt werden muss, wie beispielsweise während der Durchführung chemischer Experimente oder des Aufenthalts in Laborräumen.

Um dieses Recht aktiv wahrnehmen zu können, fordern wir zudem an jeder sächsischen Schule die Errichtung mindestens eines Trinkwasserspenders, der allen Lernenden und Lehrenden während der Schulzeit frei zugänglich ist. Die Bedienung der Trinkwasserspender soll aus hygienischen Gründen durch berührungslose Sensoren oder per Fußschalter erfolgen.