Für ein modernes Vaterschaftsrecht – Keine Unterhaltspflicht für Samenspender! (Landesvorstand 2017/2018)

Aus Beschlusssammlung der JuliA Sachsen
Version vom 21. März 2018, 22:57 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Die Jungliberale Aktion Sachsen fordert eine Modernisierung des deutschen Vaterschaftsrech-tes in Bezug auf freiwillige Samenspenden. Insbesondere sind die bes…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Jungliberale Aktion Sachsen fordert eine Modernisierung des deutschen Vaterschaftsrech-tes in Bezug auf freiwillige Samenspenden. Insbesondere sind die bestehenden Rechtsnor-men so zu reformieren, das keine juristische Unterhaltspflicht der Samenspender für ihre Kinder besteht. In diesem Zuge ist §1599 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) um einen weiteren Artikel (3) zu erweitern, der folgenden Wortlaut genießt:

„(3) § 1592 Nr. 1 und 2 und § 1593 gelten nicht, wenn das Kind mittels anonymisierter künst-licher Insemination gezeugt wurde.“