Forderungen im Bereich Schule (26. JuliA-Landeskongress)

Aus Beschlusssammlung der JuliA Sachsen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die sächsische Landesregierung wird aufgefordert, ab Klasse 5 das Fach Informatik, unterteilt in Informatik für Anfänger und Informatik für Fortgeschrittene, an allen sächsischen Mittelschulen, Hauptschulen und Gymnasien einzuführen.

Die Jungliberale Aktion Sachsen fordert die Einführung eines Fort- und Weiterbildungsjahres für Lehrer. Alle Lehrer an sächsischen Schulen sollen die Möglichkeit erhalten, in regelmäßigen Abständen eine best. Zeitspanne für Fortbildungsmaßnahmen im pädagogisch-didaktischen oder im fachlichen Bereich nutzen zu können. Bedingung ist allerdings das Erbringen eines Nachweises über die aktive Weiterbildung.

Die Jungliberale Aktion Sachsen fordert die Staatsregierung auf, die Einrichtungen von Schulbibliotheken und insbesondere die Bereitstellung von Informationsmaterial zu Politik und Zeitgeschichte aktiv zu unterstützen.

Die Jungliberale Aktion Sachsen fordert die Staatsregierung auf, die Förderung des Schüleraustausches innerhalb der EU zu forcieren und die Schulen organisatorisch und finanziell zu unterstützen.