Forschungsfreiheit in Deutschland (51. JuliA-Landeskongress)

Aus Beschlusssammlung der JuliA Sachsen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für eine freie Forschung in Deutschland

In Deutschland zeichnet sich ein Trend ab, dass hochqualifizierte Forscher und Forschungseinrichtungen das Land verlassen, aufgrund populistischer politischer Entscheidungen und angeblicher Massenproteste gegen bestimmte Forschungsbereiche, z.B. der grünen Gentechnik.

Damit droht Deutschland ein Entwicklungsrückschritt sowie der Verlust eigener Innovationen. Dies passt nicht zu einem Land, welches sich als „Land der Ideen“ bezeichnet. Daher fordern die Jungliberalen in Sachsen mehr Freiheit für Forschung in Deutschland und die Vereinfachung bestehender regulierender Gesetze, um dieses Land wieder attraktiver für Gelehrte und Forschende zu gestalten. Die Jungen Liberalen distanzieren sich außerdem von den Äußerungen der grünen Wirtschaftsministerin in Rheinland-Pfalz.