Politische Berichterstattung im MDR (23. JuliA-Landeskongress)

Aus Beschlusssammlung der JuliA Sachsen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Jungliberale Aktion Sachsen (JuliA) fordert die Sächsische Staatsregierung auf, sich für eine deutliche Erhöhung des Anteils der landespolitischen Berichterstattung im MDR-Fernsehen und in den MDR-Hörfunkprogrammen einzusetzen. Parlamentsdebatten aus den "MDR-Ländern" sind in einem größeren Umfang als bisher zu übertragen. Dabei ist sicherzustellen, dass Gehörlose über Untertitel bzw. Gebärdendolmetscher politische Debatten verfolgen zu können.