Studienreferat auf 18 Monate verlängern (55. Landeskongress): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Beschlusssammlung der JuliA Sachsen
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Die Jungliberale Aktion Sachsen setzt sich dafür ein, das Referendariat für angehende Lehrer auf 18 Monate zu verlängern. Die bisherige Dauer von 12 Monaten…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
Die Jungliberale Aktion Sachsen setzt sich dafür ein, das Referendariat für angehende Lehrer auf 18 Monate zu verlängern. Die bisherige Dauer von 12 Monaten reduziert die Erfahrungswelt der Studienreferendare übermaßen und schränkt damit ihre Entwicklung ein. Auch die Erteilung des eigenständigen Lehrauftrags nach nur wenigen Wochen sehen wir kritisch und schlagen vor, die ersten sechs Monate zur Entscheidungsfindung zu nutzen.
 
Die Jungliberale Aktion Sachsen setzt sich dafür ein, das Referendariat für angehende Lehrer auf 18 Monate zu verlängern. Die bisherige Dauer von 12 Monaten reduziert die Erfahrungswelt der Studienreferendare übermaßen und schränkt damit ihre Entwicklung ein. Auch die Erteilung des eigenständigen Lehrauftrags nach nur wenigen Wochen sehen wir kritisch und schlagen vor, die ersten sechs Monate zur Entscheidungsfindung zu nutzen.
 +
 +
[[Category:55. JuliA-Landeskongress]]

Version vom 22. Juni 2015, 08:17 Uhr

Die Jungliberale Aktion Sachsen setzt sich dafür ein, das Referendariat für angehende Lehrer auf 18 Monate zu verlängern. Die bisherige Dauer von 12 Monaten reduziert die Erfahrungswelt der Studienreferendare übermaßen und schränkt damit ihre Entwicklung ein. Auch die Erteilung des eigenständigen Lehrauftrags nach nur wenigen Wochen sehen wir kritisch und schlagen vor, die ersten sechs Monate zur Entscheidungsfindung zu nutzen.