Transparenz beim Goldschatz der Bundesbank (53. JuliA-Landeskongress)

Aus Beschlusssammlung der JuliA Sachsen
Version vom 17. Februar 2015, 22:07 Uhr von Christoph (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Die Jungliberale Aktion Sachsen spricht sich für eine Änderung der Vorschriften hinsichtlich der Transparenz bei der Deutschen Bundesbank aus: Es ist zukünf…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Jungliberale Aktion Sachsen spricht sich für eine Änderung der Vorschriften hinsichtlich der Transparenz bei der Deutschen Bundesbank aus: Es ist zukünftig sicherzustellen, dass Bürger den Goldschatz der Bundesbank besichtigen können.

Darüber hinaus fordern wir eine umfassende und grundlegende Inventur über alles Gold im Eigentum der Deutschen Bundesbank. Die Bilanzierungsregeln sind so zu ändern, dass es für die Öffentlichkeit zukünftig möglich ist, zu unterscheiden, ob ein das Gold betreffender Bilanzposten auf physisch vorhandenes Gold oder lediglich auf eine Forderung in Gold lautet.