Vereinfachung des Umsatzsteuersystems (47. JuliA-Landeskongress): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Beschlusssammlung der JuliA Sachsen
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Die Jungliberale Aktion Sachsen fordert, die Anzahl der Waren- und Dienstleistungskategorien für die der ermäßigte Umsatzsteuersatz gilt zu verringern. Das…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
Die Jungliberale Aktion Sachsen fordert, die Anzahl der Waren- und Dienstleistungskategorien für die der ermäßigte Umsatzsteuersatz gilt zu verringern. Das langfristige Ziel soll ein einheitlicher Umsatzsteuersatz für alle Waren und Dienstleistungen sein. Dabei soll die Vereinheitlichung für den Staat aufkommensneutral und für die Bürgerinnen und Bürger belastungsneutral erfolgen.
 
Die Jungliberale Aktion Sachsen fordert, die Anzahl der Waren- und Dienstleistungskategorien für die der ermäßigte Umsatzsteuersatz gilt zu verringern. Das langfristige Ziel soll ein einheitlicher Umsatzsteuersatz für alle Waren und Dienstleistungen sein. Dabei soll die Vereinheitlichung für den Staat aufkommensneutral und für die Bürgerinnen und Bürger belastungsneutral erfolgen.
 +
 +
[[Category:47. JuliA-Landeskongress]]

Version vom 22. Juni 2015, 07:55 Uhr

Die Jungliberale Aktion Sachsen fordert, die Anzahl der Waren- und Dienstleistungskategorien für die der ermäßigte Umsatzsteuersatz gilt zu verringern. Das langfristige Ziel soll ein einheitlicher Umsatzsteuersatz für alle Waren und Dienstleistungen sein. Dabei soll die Vereinheitlichung für den Staat aufkommensneutral und für die Bürgerinnen und Bürger belastungsneutral erfolgen.