Auflösung der Kultusministerkonferenz (52. JuliA-Landeskongress)

Aus Beschlusssammlung der JuliA Sachsen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Jungliberale Aktion Sachsen fordert die Auflösung der „Ständigen Konferenz der Kultusminister“ (KMK). Dies umfasst ebenso das Sekretariat dieser Konferenz mit ungefähr 200 Mitarbeitern.

Stattdessen sollte die Kommunikation zwischen den Ländern durch das Bundesministerium für Bildung & Forschung koordiniert werden. Vorsitz und Austragung wechselt zwischen den Bundesländern. Der Austausch soll ebenso in regelmäßigen Abständen stattfinden.