Parteien und Medien (30. JuliA-Landeskongress)

Aus Beschlusssammlung der JuliA Sachsen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Jungliberale Aktion Sachsen fordert die Verpflichtung politischer Parteien, ihre Beteiligungen an Medienunternehmen in ihren jährlichen Rechenschaftsberichten offen zu legen. Zudem ist dem Zeitungsleser die Beteiligung einer Partei am Verlag durch einen deutlichen Hinweis auf der Titelseite kenntlich zu machen. Bei Radio- und Fernsehsendern erfolgt einmal täglich zu wechselnden Uhrzeiten ein kurzer verbaler Hinweis.